Rückblick: How to BNE?

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Bild: FAU

Best Practice und Methoden von Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Schule

Bildung für nachhaltige Entwicklung erschöpft sich nicht darin, dass man neue Themen im Unterricht berücksichtigt. Sie erfordert in verschiedener Weise ein verändertes Lehren und Lernen, welches unter anderem in höherem Maße partizipative Elemente, interdisziplinäres Arbeiten, ethisch-moralische Auseinandersetzungen, die Berücksichtigung von emotionalen Prozessen, aber auch eigenständige Methoden mit sich bringt.

 

In einer Online-Veranstaltung, die in Kooperation mit acht bayerischen Universitäten ausgerichtet wurde, wurde die Gelegenheit geboten , sich in dieser Hinsicht zu verschiedenen Themenbereichen einer Praxis von BNE an der Schule und in der Lehrerbildung zu informieren und auszutauschen: Emotion & Ethik, Partizipation & Kooperation und Methodik.

 

Über 150 Personen nahmen am 24.3.21 an der Online-Veranstaltung teil. Dabei waren es nicht nur Lehramtsdozierende der beteiligten Universitäten, sondern auch erfahrene Lehrende von verschiedenen bayerischen Einrichtungen, die bereits seit vielen Jahren Bildung für nachhaltige Entwicklung vorantreiben. Dadurch konnte in vielen thematischen Gruppen ein angeregter und intensiver Austausch entstehen.

 

Hier finden Sie ausführlichere Beschreibungen zu den Inhalten!

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Katrin Valentin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zfl-bne@fau.de

 

 

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg