Navigation

Bild: BayernMINT - Logo

Online-Vorlesungen, E-Prüfungen und virtuelle Praktika – Wie gehen die Hochschulen mit der plötzlichen Umstellung auf die digitale Lehre um? Wie nehmen die Studentinnen und Studenten die neuen Lehrmethoden an? Und ist es möglich, die Distanz zu den Studierenden, die durch die fehlenden Präsenzvorlesungen entsteht zu überbrücken?

 

In der Vortragsreihe BayernMINT virtuell „Online-Lehre erfolgreich umsetzen: Erkenntnisse, Praxistipps, Austausch“ präsentieren die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Hof und Würzburg-Schweinfurt, die Technische Hochschule Aschaffenburg und die Technische Hochschule Nürnberg am 10. März 2021 von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr ihre Ergebnisse.

 

Als Einstieg bietet der interaktive Vortrag „Beziehungen in der Distanzlehre stärken“ durch Anna Ginkel und Andrea Seitz von Team:werk spannende Impulse.

 

Wir laden Sie herzlich ein, sich mit den Vortragenden auszutauschen, Ihre Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei über eine Anmeldung auf https://bayernmint2021.eventbrite.de möglich. Vor Veranstaltungsbeginn kann dort der Zoom-Link zur Videokonferenz, sowie weitere Eventlinks abgerufen werden.

 

Im Programm „BayernMINT – kompetent. vernetzt. erfolgreich “ fördert das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Kooperation mit der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw) und den bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbänden (bayme vbm) Projekte an bayerischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften/Technische Hochschulen zur Verbesserung von Studienbedingungen in MINT-Fächern.

Die Veranstaltungsreihe BayernMINT vor Ort hat das Ziel, den Austausch unter den beteiligten Hochschulen zu intensivieren und die Erkenntnisse für weitere Partner aus Bildung und Wirtschaft sichtbar zu machen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung.

Weitere Hinweise zum Webauftritt