Navigation

Prüfungstermin im Kalender
Bild: berwis, pixelio.de

Viele Einzelprüfungen sind im Rahmen der Ersten Staatsprüfung zu absolvieren. Dies kann auf den ersten Blick ein wenig furchteinflößend wirken. Hier einige Tipps, um gut über die Runden zu kommen:

Tipp 1: Erstellen Sie sich einen Lernplan – bei mind. zwei Fächern und den jeweiligen Fachrichtungen kann man sich schnell mal verzetteln. Ob ein wochenweiser Wechsel oder jeden Tag ein anderer Fokus – achten Sie darauf, dass jedes Thema einen Rahmen bekommt.

Tipp 2: Besorgen Sie sich die Staatsexamensaufgaben der vergangenen Jahre: Diese stehen in der Universitätsbibliothek als Kopiervorlagen zur Verfügung und bieten einen guten Anhaltspunkt, um zu verstehen, wie und auch was so gefragt wird.

Tipp 3: Bilden Sie Lerngruppen – ob real oder virtuell ist dabei nicht entscheidend! Jeder hat seine Stärken und kann den anderen weiterhelfen und der Austausch hilft und motiviert.

Tipp 4: Nutzen Sie die Unterstützungsangebote der Universität! Vorbereitungskurse für das Examen gibt es in unterschiedlichsten Varianten:

  • In manchen Fächern sind die Examensvorbereitungskurse Bestandteil der Prüfungsordnung (wie z. B. in den Fächern Englisch oder Deutsch)
  • Manche Fächer (z. B. Sozialkunde) bieten sie für den freien Bereich an.
  • Aber auch, wenn es keine ECTS-Punkte gibt (wie z. B. für die vhb-Kurse der Allgemeine Pädagogik bzw. Schulpädagogik), bzw. Sie keine mehr brauchen: In jedem Fall erhalten Sie hier wichtiges Feedback der Expert*innen.

Tipp 5: Achten Sie auf sich selbst! Ausgewogene Ernährung, Bewegung und frische Luft machen Sie aufnahmebereiter.

In diesem Sinne – eine erfolgreiche Vorbereitung!

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt