Navigation

Bild: S. Hofschlaeger, pixelio.de

Rückblick auf die erste Internationale Woche im Lehramt                        

Zu Beginn des neuen Jahres steht auch der Rückblick auf die erste Internationale Woche im Lehramt von Anfang Dezember 2019 an. Die Internationale Woche markierte zugleich den Startschuss des Projekts „FAU Lehramt International“, das in den kommenden Jahren unter anderem das interkulturelle und internationale Profil zukünftiger Lehrer*innen stärken soll. Über den Verlauf der Woche hinweg wurde den Studierenden in Nürnberg und Erlangen ermöglicht, an verschiedenen Seminaren und Workshops teilzunehmen oder sich in den Ausstellungen zu Partneruniversitäten und –fakultäten, internationalen Mobilitätsmöglichkeiten (wie beispielsweise Auslandssemester oder –praktika) und regionalen Angeboten wie „Schulwärts!“ oder „Europa macht Schule“ selbst zu informieren. In Nürnberg konnten die Studierenden zudem dienstags und donnerstags von der Beratung der internationalen Gäste des Projekts und der Staff Week der FAU sowie von Erfahrungsberichten ehemaliger Outgoer profitieren. Künftig soll die Internationale Woche jährlich stattfinden und das Angebot während der Internationale Woche noch weiter ausgebaut werden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns helfen würden, die Internationale Woche 2020 noch besser zu machen.  Über den Link https://www.soscisurvey.de/Inter_woche/ gelangen Sie zu einer kurzen Evaluation (ca. 2 Minuten), deren Ergebnisse uns dabei unterstützen sollen, zukünftige Angebote attraktiver zu gestalten. Vielen Dank!

 

Informations- und Beratungstreffen zu Auslandsaufenthalten im Lehramtsstudium

Aufbauend auf die Informationsangebote der Internationalen Woche im Lehramt bietet das Internationale Büro der Philosophischen Fakultät einen Informations- und Beratungsabend zu Auslandsaufenthalten speziell im Rahmen eines Lehramtsstudiums an. Dieser findet in Nürnberg am 14. Januar um 17:30 Uhr in Raum 1.010 im Campus der Regensburger Straße statt. Die Studierenden aller Lehramtsstudiengänge sind für diese ca. 60-minütige Veranstaltung herzlich eingeladen. Anschließend können noch Fragen gestellt werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weitere Hinweise zum Webauftritt