Navigation

Lehr:werkstatt Abschluss 2018
Bild: MarieTheres Graf

Am 21.06.2017 fand im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg die feierliche Abschlussveranstaltung der beiden Praxisprojekte mit rund 100 Gästen statt. Beide Angebote sprechen Lehramtsstudierende an, die sich über die universitären Pflichtveranstaltungen hinaus in Schulen engagieren wollen. Teilnehmerinnen der Projekte Lehr:werkstatt und LErN:Förderung sowie Schulleitungen waren zusammengekommen, um gemeinsam auf das Projektjahr zurückzublicken. Durch den Abend führte das ZfL-Projektleitungstrio aus Andrea Seitz, Anna Ginkel und Beate Meixner-Müller.

Auf besonderes Interesse stieß die Präsentation des PLUS-Programms, einem Zusatzangebot für Studierende beider Maßnahmen, das in diesem Jahr erstmalig stattfand. In diesem Kontext konnte sogar die Premiere eines studentischen Filmbeitrags gefeiert werden. Mitschnitte aus Workshops und Schulbesuchen, Interviews mit Referierenden, Supervisorinnen und Studierenden sowie Screencasts der digitalen Portfolioarbeit vermitteln einen Einblick in das vielfältige Programmangebot.

Ein besonderes Anliegen der Veranstaltung war die Wertschätzung aller Akteure, die den Projekten zu ihrem Erfolg verhelfen. Anhand des mathematischen Fermi-Problems und hier und da mit einem Augenzwinkern veranschaulichten die Projektleiterinnen den enormen Aufwand und Einsatz der Teilnehmenden. Im Anschluss an die Ehrung und Zertifikatsübergabe auf der Bühne konnte den Teilnehmenden – dank der großzügigen Spende der Stadt Nürnberg – ein Eintrittsgutschein für das Schulmuseum der Stadt Nürnberg überreicht werden.

Mit der Eröffnung des Buffets endete der offizielle Teil des Abends. Bei Häppchen, Getränken und Musik konnten sich die Gäste aus erster Hand über die Projekte informieren, miteinander ins Gespräch kommen und Gedanken zur Zukunft der Projekte spinnen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt